menu
  • allgemein

  • Ist die Nutzung von Conrad Connect kostenlos?

    Conrad Connect ist ein Experiment, das sich in der Beta-Phase befindet. Während der Beta-Phase ist die Nutzung der Conrad Connect Plattform komplett kostenfrei.

  • In welchen Zeitabständen werden die Daten aktualisiert?

    Conrad Connect bezieht die Daten von den Accounts der Produkt-Hersteller. Die Zeitintervalle, in denen die Daten angefordert und übertragen werden, sind herstellerspezifisch unterschiedlich, daher kann die Ausführung einer Regel bis max. 15 Minuten dauern.

  • produkte

  • Wie verbinde ich meine OSRAM Lightify Produkte?

    Um Ihre OSRAM Lightify Produkte verbinden zu können, geben Sie bitte die Anmeldedaten Ihres OSRAM Lightify App-Accounts sowie die Gateway Serial Nummer (S/N) des Produktes ein. Diese Nummer befindet sich auf der Rückseite des Lightify Gateway. Hierbei ist es wichtig, dass Sie den letzten Bindestrich sowie die letzten zwei Ziffern weglassen (zum Beispiel: -XY oder -12 weglassen).

  • Kann ich ein Gerät oder Produkt, welches eine eigene Seriennummer oder Produkt-ID besitzt (z.B. ein Fitnessarmband), mit mehreren Conrad Connect Accounts verbinden und verwenden?

    Ein Gerät oder Produkt, welches eine eigene Seriennummer oder Produkt-ID besitzt, sollte gleichzeitig immer nur mit einem Conrad Connect Account verbunden werden, da es sonst von Herstellerseite zu technischen Problemen kommen kann (z.B. Störungen im Datenaustausch). Sie können allerdings ein Produkt in einem Conrad Connect Account abmelden (Zugriff widerrufen) und anschließend mit einem anderen verbinden.

  • Wie verbindet man Mobile Alerts?

    Beachten Sie, dass Sie dafür die neueste Version von "Mobile-Alerts" herunterladen müssen: dort muss in den Einstellungen die Verbindung zu Conrad Connect erlaubt werden und die "Phone ID", die dort in der App angezeigt wird, muss bei Conrad Connect eingetragen werden.

  • Was ist bei innogy zu beachten?

    Zum Betrieb von innogy mit Conrad Connect muss auf dem Gateway von innogy die neueste Version installiert sein. Dieses Gateway Update wird normalerweise beim Aktualisieren der Smartphone App mit installiert.

  • Wie verbinde ich Polar mit Conrad Connect?

    1. Geben Sie auf der Produktseite von Polar bei Conrad Connect Ihre E-Mail Adresse ein.
    2. Daraufhin erhalten Sie eine E-Mail von Polar mit einer "partner request" Anfrage.
    3. Klicken Sie auf den Link in der E-Mail, loggen Sie sich Polar ein und bestätigen Sie bitte die Anfrage (es gibt unterschiedliche Webseiten für die verschiedenen Polar Uhrenmodelle).
    4. Nun können die Daten Ihrer Polaruhr auf Conrad Connect angezeigt werden.

  • Wie teilt man Geräte mit anderen? (share devices)

    Im Menü Produkte werden bei jedem Hersteller alle Geräte aufgelistet, die integriert wurden. Nun gibt es rechts neben jedem Gerät, das geteilt werden kann, das Symbol "Teilen". Wenn dieses Symbol angeklickt wird, öffnet sich ein Fenster zur Eingabe der Daten.
    Im oberen Teil werden jeweils mit einem Komma getrennt alle E-Mail Adressen der Personen eintragen, die auf die Daten Ihrer Geräte zugreifen dürfen. Darunter befindet sich ein Feld für eine Kurzbeschreibung und eines für eine genauere Beschreibung. Dort kann man eintragen welcher Sensor dies ist und z.B. wo er angebracht ist ("Dies ist mein Netatmo- Temperatursensor im Garten"). Bei Klick auf Teilen wird nun in der Beschreibung in grün angezeigt mit wem man dieses Gerät teilt und mit dem roten Button kann man das Teilen wieder beenden.
    Nun erhalten alle eingegebenen Adressen eine E-Mail mit einem "Import"- Link und zusätzlich bei Conrad Connect eine Nachricht (oben rechts in der Titelzeile). Zum Importieren der Daten muss der Empfänger entweder auf den "Import"- Link in der E-Mail klicken oder unter Conrad Connect die eingegangene Nachricht anklicken und dann das "Importieren" bestätigen. Nach der Bestätigung werden im Menü Produkte unter "mit mir geteilt" alle importierten Geräte aufgelistet. Die Daten dieser Produkte können nun im Dashboard als Widgets angezeigt werden und man kann damit auch eigene Regeln erstellen.
    Ebenso können Sie damit ein zweites System vom gleichen Hersteller einbinden, das z.B. in Ihrem Gartenhäuschen steht. Erstellen Sie dazu einen zweiten Account und teilen Sie die Geräte mit Ihrem ersten Account.

  • Wie verwende ich die Devolo Home Control Produkte bei Conrad Connect?

    Sie können die Devolo Home Control Produkte über unseren Maker Channel als Aktor im Regeleditor verwenden.
    Dazu gehen Sie auf mydevolo.com und melden Sie sich mit Ihren Devolo- Zugangsdaten an. Dann bitte auf die Kachel "Home Control" klicken und Ihre Home Control Zentrale auswählen. Nun können Sie eine Szene erstellen, die Sie dann über Conrad Connect ausführen lassen können. Klicken Sie hierzu auf den Button "Szenen" im oberen Auswahlbereich. Erstellen Sie eine neue Szene über den + Button "Szene hinzugfügen". Um diese Szene einzurichten ziehen Sie die gewünschten Widgets in den dafür vorgesehenen Bereich, vergeben Sie einen Namen und speichern Sie die Szene ab. Über den Reiter "Einstellungen" in der Menüleiste gelangen Sie zur Freigabe der Szene. Klicken Sie bei "Szenen-Freigabe" auf "einrichten", wählen Sie die freizugebende Szene aus und klicken Sie auf den + Button "hinzufügen". Daraufhin wird eine URL für diese Szene kreiert. Kopieren Sie diesen URL- Link und gehen Sie zurück zu Conrad Connect.
    Nun können Sie im Regeleditor den Aktor Maker konfigurieren. Geben Sie unter "URL" den eben kopierten Link ein, wählen Sie als "Method" GET aus und wählen sie bei "Content-Type" "application/x-www-form-urlencoded". Über unseren Test- Button oben können Sie die Funktion Ihrer Szene testen und bereits ausführen lassen.

  • Liste aller integrierbaren Produkte

    Marke Produkt Beschreibung Daten
    Fitbit
    Zip Fitness- Clips gegangene Schritte
    zurückgelegte Strecke
    verbrannte Kalorien
    aktive Minuten
    One Fitness- Clips gegangene Schritte
    zurückgelegte Strecke
    verbrannte Kalorien
    aktive Minuten
    Schlaflänge
    Bewegungssensor
    Flex Fitnessarmband
    mit 5 LED Anzeige
    gegangene Schritte
    zurückgelegte Strecke
    verbrannte Kalorien
    aktive Minuten
    Charge Fitness- Uhr
    mit OLED Display
    gegangene Schritte
    zurückgelegte Strecke
    verbrannte Kalorien
    aktive Minuten
    Charge HR Fitness- Uhr gegangene Schritte
    zurückgelegte Strecke
    verbrannte Kalorien
    aktive Minuten
    Herzfrequenz
    Trainingsminuten
    Surge Fitness- Uhr gegangene Schritte
    zurückgelegte Strecke
    verbrannte Kalorien
    aktive Minuten
    zurückgelegte Entfernung
    Tempo
    Teilstreckenzeiten
    zurückgelegte Höhen
    Aria Körperwaage Gewicht
    BMI
    Magermasse
    Körperfettanteil
    LIFX
    White 800 Wi-fi Lampe weiß Ein- / Ausschalten
    Farbe ändern
    Color 1000 Wi-fi Lampe farbig Ein- / Ausschalten
    Farbe ändern
    White 900 BR30 Wi-fi Lampe weiß Ein- / Ausschalten
    Farbe ändern
    Color 1000 BR30 Wi-fi Lampe farbig Ein- / Ausschalten
    Farbe ändern
    Mobile Alerts
    MA 10320 Thermometer mit Kabelsonde Temperatur
    Luftfeuchtigkeit
    MA 10120 Temperaturmelder mit Kabelsonde Temperatur
    MA 10251 Temp- / Luftfeuchtigkeitssensor mit Repeater für Windsensor Temperatur
    Luftfeuchtigkeit
    MA 10650 Regenmesser Regenmenge
    MA 10660 Windmesser Windstärke
    Windrichtung
    MA 10100 Temperaturmelder (bei diesem Sensor können keine historischen Daten angezeigt werden) Temperatur
    MA 10101 Temperaturmelder mit Kabelsonde (bei diesem Sensor können keine historischen Daten angezeigt werden) Temperatur
    MA 10200 Temperatur- / Luftfeuchtemelder (bei diesem Sensor können keine historischen Daten angezeigt werden) Temperatur
    Luftfeuchtigkeit
    Myfox
    Home Control 2 Alarmzentrale Alarm Ja / Nein
    Scharf geschaltet Ja / Nein
    DI-O devices Temp. - und Lichtsensor Temperatur
    Licht
    DI-O socket Zwischenfassung Ein- / Ausschalten
    Netatmo
    Wetterstation Wetterstation Temperatur
    CO2
    Feuchtigkeit
    Lautstärkenmesser
    Luftdruck
    Thermostat Funk- Raumthermostat Temperatur
    Regenmesser Regenmesser
    (Erweiterung Wetterstation)
    Regenmenge
    Windrad Windrad
    (Erweiterung Wetterstation)
    Windgeschwindigkeit
    Windrichtung
    Thermostat temperature
    Netatmo Welcome Smart- Home Kamera mit Gesichtserkennung Events / Gesichtserkennung
    Welcome Tags Tür-/Fenstersensor Öffnen / Schließen
    Osram Lightify
    alle Osram lightify Leuchten Ein- / Ausschalten
    Farbe ändern
    LIGHTIFY Plug LIGHTIFY Schaltsteckdose Ein- / Ausschalten
    Philips Hue
    alle Philips Hue Leuchten Ein- / Ausschalten
    Farbe ändern
    Relayr
    WunderBar IOT Board mit diversen Sensoren
    Brücke Rohdaten (an / aus)
    Gyroskop (Beschleunigung) Winkelgeschwindigkeit
    Beschleunigung
    Lichtfarbe Näherung
    Lichtfarbe
    Helligkeit
    Thermometer Temperatur
    Feuchtigkeit
    Mikrofon Lautstärke Mikrofon
    Smappee
    Smappee Monitor Energiemonitor Stromverbrauch
    aller drei Sensoren
    Smapee Komfort-Stecker Schaltsteckdose Ein- / Ausschalten
    Withings
    SCALES Köperwaage Gewicht
    Körperfettanteil für BMI
    Herzfrequenz
    CO2 (Raumluftqualität)
    BLOOD PRESSURE MONITOR Blutdruckmesser Diastolischer Blutdruck
    Systolischer Blutdruck
    Pulsrate
    SP02
    Logitech Harmony
    Harmony Hub Gateway Szenario starten und beenden

  • services

  • Wie kann ich IFTTT als Aktor einbinden?

    Dies geschieht über den IFTTT Maker Channel. Loggen Sie sich dazu bei IFTTT ein, gehen Sie im Maker Channel auf "Connect" und kopieren Sie sich den dort angezeigten Schlüssel (Key).

    Gehen Sie zurück zu Conrad Connect, verbinden Sie sich unter Services mit dem Maker von IFTTT, tragen Sie diesen Schlüssel unter "Maker Channel Key" ein und "Authentifizieren" Sie sich.

    Wenn Sie nun in Conrad Connect eine Regel erstellen möchten, tragen Sie beim Aktor IFTTT_Maker einen "Veranstaltungsnamen" ein und kopieren Sie diesen.

    Gehen Sie wieder zu IFTTT und erstellen Sie im Maker Channel eine neue Regel mit "Create a New Recipe",
    wählen Sie unter THIS den Maker als Triggerkanal aus und fügen Sie den zuvor erstellten Namen als "Eventname" ein.

    Wählen Sie unter THAT dann z.B. die Email- Funktion aus, geben Sie unter Body den Text der Email ein und bestätigen Sie mit "Create Action".
    Wenn Sie nun "Create Recipe" drücken wird die IFTTT recipe gespeichert. Sie haben dann die Möglichkeit in Conrad Connect auf Test (bei IFTTT Maker Icon) zu klicken und müssten eine Email erhalten.

    Zur Bestätigung muss unter "Body" die Bestätigung "Congratulation" ausgegeben werden.

    Allgemeiner Hinweis: In der Rubrik Services können Sie unter Hilfe ein Tutorialvideo zur Einbindung des IFTTT Maker Channels als Aktor ansehen. Dies veranschaulicht die eben beschriebenen Schritte zusätzlich.

  • Wie benutze ich IFTTT als Sensor

    Dies geschieht über den IFTTT Maker Channel. Loggen Sie sich dazu bei IFTTT ein, gehen Sie im Maker Channel auf "Connect" und kopieren Sie sich den dort angezeigten Schlüssel (Key). Gehen Sie zurück zu Conrad Connect, verbinden Sie sich unter Services mit dem Maker von IFTTT, tragen Sie diesen Schlüssel unter "Maker Channel Key" ein und "Authentifizieren" Sie sich.

    Wenn Sie nun in Conrad Connect eine Regel erstellen möchten, bei welcher Sie IFTTT als Sensor verwenden, gehen Sie hierzu auf der ifttt.com Seite auf den Maker Channel. Auf dieser Seite klicken Sie bei Actions auf "Make a web request".

    Anschließend betätigen Sie den Button "Create a new Recipe". Wählen Sie unter THIS bspw. Email aus. Unter THAT wählen Sie den Maker Channel. Folgende Parameter müssen hier eingegeben werden:

    URL: https://dashboard.conradconnect.de/api/webhook/ifttt?key=<MAKER_KEY> (bitte anstelle von <MAKER_KEY> den Maker Channel Key eintragen)

    Beispiel Ihr Maker Channel Key lautet 1234 dann geben Sie als URL https://dashboard.conradconnect.de/api/webhook/ifttt?key=1234 ein.
    Method: Post
    Content Type: application/json
    Body: { "event" : "EVENT_NAME" }

    Unter EVENT_NAME muss derselbe Name eingetragen werden, wie bei der Regel bei Conrad Connect.

    Allgemeiner Hinweis: Sollten Sie bereits IFTTT als Aktor verwendet haben, müssen Sie den IFTTT Service bei Conrad Connect noch einmal trennen und erneut verbinden. Sollten Sie den IFTTT Service zum ersten mal nutzen, ist dies nicht notwendig.

    Nützliches: Ebenfalls kann mit der IFTTT DO App eine Conrad Connect Regel ausgelöst werden. Das DO muss einmalig per Smartphone App erstellt werden. Die entsprechenden Einstellungen können aber dann auch über den Browser geändert werden.

  • Wie kann ich Google Drive mit Conrad Connect verbinden?

    Klicken Sie dazu unter Services auf "Verbinden". Nun müssen Sie sich Authentifizieren: dazu wird die Google Seite zum Einloggen geöffnet. Melden Sie sich dort mit Ihrer G-Mail Adresse und Ihrem Passwort an und bestätigen Sie den "Offline-Zugriff", damit Conrad Connect auch Daten anlegen kann, wenn Sie nicht eingeloggt sind.

  • Wie kann ich unter Google Drive eine Tabelle erstellen?

    Verbinden Sie irgendeinen Sensor mit dem Aktor "Google Sheets". Geben Sie unter "Kalkulationstabelle" den Namen ein, den die Datei bekommen soll. Unter "Arbeitsblatt" wird eine neue Seite mit diesem Namen erstellt. Unter "Spalten" können Sie die Überschriften der einzelnen Spalten festlegen, wobei automatisch eine erste Spalte mit dem Zeitstempel erstellt wird. Die Spalten werden jeweils mit drei senkrechten Strichen ||| (Sonderzeichen "Pipe") getrennt,

    z.B. "Spalte 2|||Spalte 3|||Spalte4".

    Unter "Nachricht" können die Tabellenwerte eingegeben werden. Tippen Sie auf den Zauberstab: Sie können nun im oberen Feld einen Parameter auswählen und mit "Hinzufügen" in die untere Nachricht kopieren. Trennen Sie auch hier die einzelnen Spalten mit jeweils drei Strichen ab. Sobald Sie die Regel abgespeichert haben, wird die Datei erzeugt und kann unter Google Drive eingesehen werden; immer wenn die Bedingung Ihrer Regel erfüllt ist, wird eine neue Zeile hinzugefügt.

  • Wozu dient Google Sheets?

    Mit Google Sheets können Sie Tabellen erzeugen. In diese Tabelle wird automatisch der neueste Messwert eingetragen und kann jederzeit z.B. als Excel Datei abgespeichert oder in eine PDF Datei exportiert werden.

  • Wie verwende ich Locative?

    Installieren Sie die App und markieren Sie in der App unter "Geofences" einen Bereich (z.B. Ihren Wohnort), definieren Sie einen Radius um diesen Ort und speichern Sie diesen ab. Wenn Sie diesen in der Cloud sichern, können Sie bei Betreten und/oder bei Verlassen von diesem Bereich eine Aktion auslösen.

    Klicken Sie nun bei Conrad Connect unter Services bei Locative auf Authentifizieren, geben Sie Ihre Locative Zugangsdaten ein und bestätigen Sie diese mit "Allow". Nun sehen Sie unter dem Service "Location" auf conradconnect.de die Bereiche, die Sie definiert haben.

    Erstellen sie jetzt eine Regel. Wählen Sie im Regeleditor unter Locative eine Location und verbinden Sie diese mit einem Aktor, z.B. mit einer Lampe. Stellen Sie die Lampe auf "EIN" mit der gewünschten Farbe und stellen Sie Location auf "IN". Nun wird bei Betreten des Bereichs die Lampe angehen. Erstellen Sie eine zweite Regel in der Sie die Lampe ausschalten ("AUS") bei Verlassen des Bereiches ("OUT").

  • regeln

  • Ist es unter der Verwendung eines Tablets möglich eine Regel über den Regeleditor zu erstellen?

    Während der Beta-Phase ist es noch nicht möglich vom Tablet aus eine Regel über den Regeleditor zu erstellen, jedoch können Sie mit einem Tablet jederzeit einfache Regeln ganz bequem über das Dashboard erstellen.

  • Wie viele Regeln können parallel angelegt und ausgeführt werden?

    Es können maximal 10 Regeln parallel gespeichert und ausgeführt werden.

  • Muss die Funktion eines Elements/Produktes zunächst über den „Test-Button“ getestet werden, bevor es an ein Gate angeschlossen wird?

    Wir empfehlen die Funktion eines Elements/Produktes über den Test-Button zu überprüfen, bevor Sie die Regel abspeichern.

  • Wie viele Elemente kann eine Regel maximal beinhalten?

    Eine Regel darf in Summe nicht mehr als 20 Gates, Sensoren und Aktionen enthalten.

  • Wie wird die Twitter-Funktion verwendet?

    Sie müssen Conrad Connect (@conrad_connect) auf Ihrem eigenen Twitter-Account folgen, um dort einen Tweet zu erhalten.

  • Wie erstelle ich eine Regel über den Regeleditor?

    Um eine Regel zu erstellen wählen Sie zunächst per Drag and Drop einen Sensor aus, welchen Sie dann definieren. Online Daten wie Wetter und Zeit dienen auch als Sensoren. Anschließend wählen Sie einen beliebigen Aktor aus, definieren diesen und verbinden ihn ganz einfach mit dem Sensor. Zuletzt speichern Sie die Regel. Für komplexere Regeln können Sie mehrere Sensoren und Aktoren verwenden, wozu Ihnen dann verschiedene Logikgatter zur Verfügung stehen.

    Natürlich können Sie einfache Regeln auch jederzeit ganz bequem über das Dashboard erstellen.

  • Wie werden Do-Regeln verwendet?

    Klicken Sie unter Regeln auf "Do Regeln". Um eine neue Do Regel zu erstellen klicken Sie auf das blaue "+" Symbol. Nun werden Symbole für all Ihre Produkte aufgezeigt, mit denen eine Do Regel erstellt werden kann. Wählen Sie das gewünschte Produkt aus indem Sie im entsprechenden Fenster unten rechts auf das "+" Symbol drücken. Daraufhin erscheint ein Popup. Bestimmen Sie die Ressource und die gewünschten Eigenschaften aus und wählen Sie ob ein- oder ausgeschaltet werden soll. Nach Druck auf "Anwenden" wird das Symbol im rechten Fenster angezeigt. Geben Sie hier noch einen Namen für die Regel ein und speichern Sie diese ab. Gehen Sie nun zum Dashboard und fügen Sie mit dem "+" Button das Widget "Do Regeln" hinzu. In diesem Widget werden alle Do Regeln mit einem Schalter angezeigt. Bei Drücken auf den grünen Schalter wird die Do Regel ausgeführt und Ihr Gerät damit ein- bzw. ausgeschaltet.

Close