Airvisual Smart Home Automation

Airvisual checkt die Luftqualität an Ihrem Wohnort

Je nachdem, wo man wohnt, unterscheidet sich die Luftqualität zum Teil erheblich. Das gilt weltweit. Es gibt Regionen, in denen man unbesorgt vor die Tür gehen kann und andere, in denen empfindliche Menschen je nach Wetterlage bereits ein gesundheitliches Risiko eingehen. Und dann gibt es Städte, in denen man auch als Gesunder kaum noch der Gefahr entgehen kann. Um das Risiko zu minimieren, hat das Startup Airvisual diverse Produkte zur Prognose in Echtzeit entwickelt.

Warum mit Conrad Connect verbinden?

Nutzen Sie Airvisual als Zentrum für Informationen zur Luftverschmutzung in Ihren Conrad Connect Projekten. Verfolgen Sie die Echtzeit- und Prognose-Werte der Luftqualität und lernen Sie Ihr gesundheitliches Risiko zu reduzieren, indem Sie intelligente Smart-Home-Automationen erstellen, die auf den Daten von Airvisual basieren. 

Airvisual Smart Home Automation

Echtzeit-Überwachung der Luft ist der Trumpf von Airvisual

Airvisual möchte mit seinen Produkten erreichen, dass weltweit gesammelte Daten für eine zuverlässige Echtzeitprognose aufbereitet und dem User zur Verfügung gestellt werden. Neben speziellen stationären Geräten, die man im Haus aufstellen kann, um die Werte immer zur Verfügung zu haben, spielt vor allem die mobile App eine große Rolle. Ist man auf Reisen oder unterwegs, sind stationäre Messeinrichtungen in der Regel für Normaluser nicht zugänglich. Oftmals ändern sich Werte im Laufe des Tages, weswegen die Prognosen in Zeitungen und im Fernseh-Wetterbericht für viele nicht ausreichend sind. Die Situation in Echtzeit zu erfassen, erfordert eine koordinierte Onlineplattform, auf der Airvisual die Daten zahlloser Messstellen in aller Welt aufbereitet und je nach Aufenthaltsort für den jeweiligen User zur Verfügung stellt. Dabei geht es längst nicht mehr nur um die Belastung durch Schadstoffe in der Außenluft: Auch in Innenräumen ist die Luftqualität häufig eingeschränkt, man denke nur an die Gefahren durch Toner von Laserdruckern im Büro. 

Ziel von Airvisual ist nicht nur die Warnung vor bestimmten Werten, sondern auch die historische Erfassung von Zusammenhängen, um die Qualität der Atemluft langfristig zu verbessern. Denn nur, wenn man die Ursachen und genauen Schadstoffkonzentrationen kennt, kann man nach Überzeugung der Gründer des Startups auch gezielt handeln. Mehr als 9.000 Städte sind weltweit aktuell in der Datenbank des Systems verfügbar. Neben der Messung on the ground werden Daten von Satelliten, Regierungsorganisationen und Wetterbehörden ermittelt und für eine aussagekräftige Dreitages-Prognose aufbereitet. Die Verwendung der App ist kostenlos, die sonstigen Produkte und Services kosten Geld, das allerdings gut investiert ist, wenn man Wert auf eine gesunde Luft legt.