Sonos

Wie Ihnen Ihr Sonos Ratschläge geben kann

Gute Neuigkeiten: Unterhaltungselektronik von Sonos ist ab jetzt ebenfalls über Conrad Connect vernetzbar. Was bedeutet, dass Sie nun die Sensoren Ihrer Plattform dazu verwenden können, Sonos-Lautsprecher anzusteuern und so zum Beispiel einen anderen Song zu wählen, Musik kurz zu unterbrechen und danach weiter anzuhören, oder die gewünschte Lautstärke einzustellen.
 

Wir wollen heute jedoch sogar noch einen Schritt weitergehen und Ihnen zeigen, wie Sie mit Conrad Connect noch mehr erreichen können. Warum nicht Sonos mit Ihrem Google-Kalender verlinken, und sich Lunch-Vorschläge machen lassen, sobald ein Lunch-Termin ansteht? Ja, absolut machbar! Mehr dazu in diesem Video:

Video

Was hier passiert ist, dass, immer dann, wenn Sie einen Lunchtermin in Ihrem Google-Kalender eingetragen haben, Ihr Kalender über Conrad Connect ein Script aktiviert, das Ihnen über Sonos eine Sprachmitteilung ausgibt. Clever, nicht wahr? Insbesondere, wenn Sie nicht wissen, wohin Sie zum Essen gehen wollen.



Wir möchten Ihnen nun  in einzelnen Schritten näher erläutern, wie Sie sich die Sonos-Sprachmitteilung einrichten können. Grundlegenden Python-Kenntnisse sind zwar im Hinblick auf die Anleitung hilfreich, jedoch nicht Voraussetzung zur Verwendung.
 

Der Gesamtvorgang  sieht so aus:

  1. Python-Script zur Text-in-Sprache-Umwandlung für Sonos installieren
     
  2. TRIGGERcmd zur Fernaktivierung der in Schritt 1 erstellten Datei verwenden
     
  3. Über den Maker-Channel ein Projekt mit TRIGGERcmd verbinden

 

Schritt 1: Python-Script zur Text-in-Sprache-Umwandlung für Sonos installieren
 

Wenn Sie die Python-Software noch nicht auf Ihrem PC installiert haben sollten, hier klicken. Dann die Python-Scriptdatei (erstellt von einem unserer Programmierer)  hier herunterladen. Bitte beachten Sie, dass Sie sich ebenfalls die SoCo-Library  über pip downloaden müssen,  damit das Ganze funktioniert. Weiterhin muss die im Default-Script angegebene IP-Adresse durch die IP-Adresse Ihres Sonos-Gerätes ersetzt werden. Die Angabe befindet sich im Einstellungsmenü der Sonos-App.
 

Schritt 2: Den TRIGGERcmd-Webservice zur Fernaktivierung der in Schritt 1 erstellten Datei verwenden
 

Nun brauchen wir eine App, die es uns ermöglicht, die Python-Datei mittels eines Web Calls von Conrad Connect zu aktivieren. Für den Empfang des Calls können Sie sich entweder selbst einen kleinen Webserver einrichten, oder einfach (wie wir) TRIGGERcmd (voll gebrauchsfertig) verwenden. TRIGGERcmd erfasst den Call und startet das entsprechende Programm auf Ihrem Computer. Unser Beispiel wurde auf einem Windowsgerät erstellt.
 

Wenn Sie sich für TRIGGERcmd entscheiden, zuerst ein Konto bei https://www.triggercmd.com einrichten, dann das Programm auf Ihrem Rechner installieren und einfach den Anweisungen in den „Instructions“ folgen.
 

instructions


Wenn Sie das Programm auf Ihrem Computer installiert haben, den GUI Command Editor durch Rechtsklick auf des TRIGGERcmd-Symbol öffnen:
 

GUI


Dann eine neue Anweisung hinzufügen. Bitte stellen Sie sicher, dass Sie im zweiten Eingabefeld den Pfad zur der in Schritt 1 erstellten Python-Datei eingegeben haben.
 

command


Speichern Sie die Anweisung ab. Gehen Sie dann zur TRIGGERcmd-Homepage und loggen Sie sich dort ein. Ihr Computer wird im Menüpunkt „Liste“ angezeigt. Dort finden Sie auch die entsprechend verfügbaren Trigger. Letztendlich gelangen Sie auf eine Seite, die wie folgt aussieht:
 

triggers

Klicken Sie in der Zeile auf „Bookmark“.

bookmark

Kopieren Sie die erstellte URL, da diese im nächsten Schritt benötigt wird.
 

Schritt 3: Über den Maker-Channel ein Projekt mit TRIGGERcmd verbinden
 

Sonos auf Conrad Connect in „Produkte & Services“ durch Anklicken des Markensymbols authentifizieren. 
 

sonos

 

Dann neues Projekt einrichten und den Google-Kalender-Sensor mit dem Maker-Channel-Button verbinden (wichtig: Sie müssen dazu Ihren Google-Kalender davor ebenfalls authentisieren).

project

Danach den Maker Channel öffnen und die in Schritt 2 erzeugte URL in das entsprechende Feld einkopieren. Dann, wie unten angezeigt, alle anderen erforderliche Angaben machen.
 

actuator

Das war’s. Von nun an erzeugt Sonos Lunch-Vorschläge, sobald ein entsprechender Eintrag in Ihrem Google-Kalender vorliegt. Wenn Sie mit ein paar grundlegenden Programmierbegriffen vertraut sind, können Sie übrigens ganz einfach den Inhalt der Mitteilung ganz nach Wunsch durch Anpassen der entsprechenden Programmzeile im Python-Script (erstellt in Schritt 1) abändern.

Erfahren Sie mehr zum Thema auf Community und teilen Sie Ihre Meinung mit.

Viel Spaß mit Conrad Connect!


Schon gespannt? Conrad Connect ausprobieren kostet nichts!

Jetzt starten