How to use logic Gates in the projects

Logikgatter in den Projekten verwenden.

Logikgatter in den Projekten verwenden.

Conrad Connect ermöglicht es Ihnen, smarte Geräte von unterschiedlichen Herstellern miteinander zu verbinden, Projekte zu erstellen und diese mit dem Prinzip “ Wenn dies, dann das” zu automatisieren. Um ein neues Projekt zu erstellen gehen Sie in der oberen Navigation auf den Bereich Projekte und klicken Sie dann auf die Schaltfläche "+ Neues Projekt". Anschließend öffnet sich der grafische Regeleditor, in dem Sie Ihre Projekte erstellen können.

Projekte bestehen aus 3 Teile: Sensoren, Logikgatter und Aktoren. Heute werden wir über den Bereich “Gatter” sprechen, wie auf dem Bild unten gezeigt:

1

Logikgatter können die Zustände verschiedener Sensoren gleichzeitig überprüfen und diese, "Wahr" oder "Falsch", an die Aktoren weitergeben. Das heißt, Sie können Regeln basierend auf den Zuständen verschiedener Sensoren definieren und diese zum Auslösen der Aktoren verwenden. Ein Beispiel für einen Auslöser ist das Einschalten eines Lichts, das Ändern der Heizungstemperatur etc.

Es gibt drei Arten von logischen Gattern: UND, NAND, OR und GENERAL (COMBO). Zuerst erklären wir das UND-Gatter.

Das UND-Gatter kombiniert die Zustände mehrerer Sensoren. Wenn der Status aller Sensoren WAHR ist, ist das Ergebnis ebenfalls WAHR, andernfalls FALSCH. Sehen Sie sich das folgende Beispiel an:

2

Um die Eigenschaften eines Gatters zu sehen, klicken Sie einfach darauf. Wie Sie auf der rechten Seite in den Eigenschaften des UND Gatters sehen können, prüft das Gatter, ob momentan Wochenende ist und ob es Nacht ist. Wenn beide Bedingungen WAHR sind, wird das Ergebnis ebenfalls WAHR sein. In diesem Anwendungsfall verwenden wir ein Philips Hue Lampe als Aktor. Klicken Sie darauf, um die Eigenschaften zu öffnen, und wählen Sie einen Auslöser für den Status WAHR, wie unten angezeigt.

3

Da die Sensoren ständig den Status des Wochenendes und der Nacht überprüfen, wird jedes Mal, wenn es Wochenende und Nacht ist, das UND-Gatter den Zustand WAHR haben und das Licht auslösen. Sie können diesen Anwendungsfall beispielsweise für Ihre Gartenbeleuchtung verwenden.

“NAND” Gatter

Anders verhält es sich mit dem “NAND”-Gatter: Wenn der Zustand aller Sensoren “TRUE” ist, dann ist das Ergebnis “FALSE”.  Sobald ein Sensor “FALSE” ist oder alle Sensoren “FALSE” sind, ist das Ergebnis “TRUE”. Stellen Sie sich z.B. vor, Sie möchten die Temperatur und den CO2-Gehalt im Raum in einem bestimmten Bereich halten und sich benachrichtigen lassen, wenn einer der Sensoren einen höheren oder niedrigeren Wert als in Ihrem gewünschten Bereich meldet. Dann wäre das “NAND”-Gatter eine perfekte Hilfe:

4

In diesem Beispiel verbinden Sie Ihre Sensoren an das “NAND”-Gatter und definieren Ihre gewünschten Bereiche innerhalb der Sensoren. Sobald einer der Sensorwerte außerhalb des Bereichs liegt, löst das Gatter die E-Mail aus. Vergessen Sie nicht, den Auslöser auf den Status “TRUE” für die Email zu setzen.

“OR”-Gatter

Wichtig: Seit dem letzten Update am 2. März wurden in allen bereits bestehenden Projekten die “ODER”-Gatter durch die “NAND”-Gatter ersetzt. 

Das “ODER”-Gatter ist ganz einfach. Er übergibt den Wert “FALSE” nur dann, wenn alle Sensoren “FALSE” sind, andernfalls ist es immer “TRUE”.

In diesem Beispiel unten, möchten Sie benachrichtigt werden, wenn entweder der Regenpegel hoch ist oder die Temperatur unter dem von Ihnen definierten Bereich liegt.

5

Wenn Sie den Auslöser auf den Zustand “TRUE” setzen, wird die E-Mail gesendet, da einer oder beide der Sensoren das “TRUE”-Parameter an das “ODER”-Gatter übergeben.

“GENERIC”-Gatter

Die generische Kombination kann hilfreich sein, wenn es zu viele Optionen gibt und Sie die Zustände der Sensoren auswählen möchten, mit denen die Aktoren ausgelöst werden. Um mit dem Gatter zu beginnen, klicken Sie darauf und öffnen Sie den Assistenten.

6

Wählen Sie dann die gewünschte Kombination aus.

7

Zusammenfassend sind hier in der Übersicht der Logikgatter die Werte, die sie durchlaufen, dargestellt: 1 bedeutet, dass der Sensorzustand “TRUE” ist, 0 bedeutet hingegen, dass er “FALSE” ist.

8

Viel Spaß beim Erstellen Ihrer Projekte!

Wenn Sie Fragen haben, klicken Sie bitte das blaue "?" rechts unten auf unserer Website an.


Schon gespannt? Conrad Connect ausprobieren kostet nichts!

Jetzt starten